Tag Archives: Trauma

Integration statt Mangeldenken

von Tina Wiegand Wenn Menschen spalten Wie im letzten Beitrag beschrieben, neigt der Mensch dazu, alles, was die unangenehmen Gefühle triggert, abzulehnen. Erst wenn er genauer darüber nachdenkt, wird er merken, ‚ich lehne gar nicht mein Gegenüber ab, sondern die Gefühle, die er oder sie in mir auslöst‘. Deswegen ist Trauma ein „spaltendes Element“. Wenn diese unangenehmen Gefühle getriggert werden, kann es leicht zu einer Retraumatisierung kommen. Wenn ein Mensch … weiterlesen…

Krieg, Trauma und Selbstentfremdung

von Tina Wiegand Wahrheit als Störung Dass Individuen traumatisiert werden können, ist weitgehend bekannt. Aber Trauma kann auch einen kollektiven Charater haben. So hat Kriegs-Propaganda vielleicht über einige Jahre Erfolg und ermöglicht den Profiteuren, im Namen der Bevölkerung ihr Blutbad zu verrichten. Aber die Psyche spürt die Wahrheit und so kann es zu einem Spannungsverhältnis zwischen Psyche und Ratio kommen. Manche Menschen führt Propaganda nur in die Irre, manche Systeme … weiterlesen…

Trauma und Selbstentfremdung

Wenn Menschen engstirnig werden und völlig irrational auf ihrem Recht beharren, sind sie manchmal deswegen so fixiert, weil sie ein Trauma erlitten haben und bei allen daran angrenzenden Themen nur noch im Kreis denken können. Das äußert sich auch in neuronalen Verschaltungen. Ein Trauma ist kein rein psychisches Geschehen, sondern auch ein körperliches. Und irgendwie ist ein traumatisierter Mensch nicht mehr er selbst. Er steht neben sich, findet sich im … weiterlesen…