Über uns

Überblick

Vorstand

Erste Vorsitzende: Uta Pook
Stellvertretende Vorsitzende: Barbara Motschenbacher
Vorstand: Tanja Hust
Finanzvorstand: Jörg Laser

Ehrenbeirat

Tina Wiegand

Aktive Mitglieder

Eine bunte Mischung an Menschen, die in den meisten Fällen bereits eine psychologische Vorbildung mitbringen, auf jeden Fall aber Interesse daran haben, sich persönlich wieter zu entwickeln und Neues zu lernen. Es sind ganz verschiedene Berufsfelder und Altersgruppen vertreten: Unternehmer, Führungskräfte, Lehrer, Berater, Pädagogen, Eventmanager, Vertriebsmitarbeiter, Neuland-Sucher und vieles mehr. Sie bringen sich auf verschiedenste Weise mit ihrem Know-How, ihrer Zeit und vielerlei weiterem in den Verein ein.

Fördermitglieder

Unsere Fördermitglieder sind Firmen, Privatpersonen, Therapeuten, bunte Menschen, die unser Engagement schätzen und uns in erster Linie finanziell unterstützen.

Woran wir uns orientieren

Wir gehen davon aus, dass jeder Mensch sich ein gelungenes Leben wünscht. Über Emotionale Kompetenz, Selbstreflexion und Kreativität gelingt dies leichter. Emotionen nicht nur als vorübergehende Zustände zu betrachten, sondern sie als wichtige Hinweisgeber zu erkennen, ermöglicht Orientierung in einer komplexen Welt. Selbstreflexion erleichtert das Persönlichkeitswachstum und ist Voraussetzung für echte Selbstverantwortung. Bei „Kreativität“ denken die meisten Menschen ausschließlich an Malen, Musizieren, Schreiben, etc. Aber Kreativität ist die Voraussetzung dafür, ein befriedigendes Leben gestalten zu können. Egal ob im Beruf, in der Familie, in Beziehungen oder in anderen Lebensbereichen: Kreativität spielt überall dort eine Rolle, wo Lösungen gefunden werden müssen. Besonders gefragt ist dies bei der Entwicklung der eigenen Lebensvision. Kreativen Menschen passiert ihr Leben nicht einfach. Sie gestalten es aktiv und das macht sie zu Lebens-Kreativen.

Was es aus unserer Sicht braucht

Um Kreativität leben zu können, muss sich der Mensch sicher fühlen. Leider fehlt der geschützte Raum jedoch häufig. Die Arbeit des Soulfit Factory e.V. hilft bei der Sensibilisierung für die Tatsache, dass wir alle eine konstruktive Konfliktlösungskultur sowie eine Vertrauenskultur in unserem Umfeld brauchen, um uns gut entwickeln zu können. Dies gelingt mit emotionaler Kompetenz.

Woher wir kommen: Sturmsegler Verein

Als wir 2012 den gemeinnützigen Verein „Sturmsegler – gegen psychische Gewalt e.V.“ gegründet haben, lag unser Fokus darauf, über psychische Gewalt, insbesondere Mobbing und Bossing aufzuklären. Unser Beweggrund dafür kam aus zwei Richtungen: zum einen haben wir in Unternehmen festgestellt, dass sinnvolle Veränderungen nicht umgesetzt werden, weil psychische Gewalt stattfindet und die Führungskräfte oft nicht wissen, wie sie dem wirkungsvoll begegenen können. Teilweise waren sie selbst davon betroffen. Wir erkannten, dass allein die Aufklärung zu Mobbing schon sehr gute Ergebnisse erzielte. Der zweite Beweggrund war die eigene Erfahrung: alle Gründungsmitglieder haben in unserem Leben mindestens eine Form von psychischer Gewalt erlebt, sei es in der Familie, in der Schule, in der Partnerschaft oder am Arbeitsplatz. Viele haben auch Bossing erlebt (Bossing = Mobbing durch Chefs / Lehrer / Eltern, also „von oben nach unten“). Wir haben also am eigenen Leib erlebt, wie sich das anfühlt, welche Gedanken es auslöst, welche wenig hilfreichen Schritte man unternimmt, wenn man es nicht besser weiß. Und wir haben gelernt, was man doch Wirkungsvolles tun kann und wie man die bescheidene Situation für die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit nutzen kann. Dieses Wissen und diese Erfahrung wollten wir einfach weitergeben. Dass Mobbing in der Gesellschaft epidemische Ausmaße annimmt, hat diesen Wunsch noch verstärkt. Immer wieder lesen wir von Jugendlichen, die sich das Leben nehmen aufgrund von Mobbing oder Cybermobbing. Allein durch Aufklärung mittels der Sturmsegler-CD kann hier sehr viel erreicht werden.

Nach zahlreichen Vorträgen, Kongressen und Gesprächen sowohl mit Experten als auch mit Betroffenen wurde bald klar, dass neben Informationen zur Überwindung von psychischer Gewalt ebenso ein sehr hoher Bedarf an Wissen und Impulsen zur Gestaltung des eigenen Lebens und von erfüllenden Beziehungen besteht. Daher haben wir unser Angebot ausgebaut und den Verein 2015 zusammen mit der bisherigen Praxis „Soulfit Factory“ in den „Soulfit Factory e.V.“ umgewandelt. Die Geschichte des Vereins reicht also noch sehr viel weiter zurück.

Woher unser Name kommt: Soulfit Factory

Die Beobachtung, dass es den meisten Menschen im Alltag nicht gut geht, veranlasste Tina Wiegand 1991 ihre Vertriebstätigkeit niederzulegen und auf das Thema Psychotherapie umzusatteln. Fitness für den Körper war in aller Munde, Fitness für die Seele ist für die Gesundheit aber genauso notwendig. Ihre Praxis, die „Soulfit Factory“ war geboren.

Immer wieder beobachtete sie, wie Menschen nach schweren seelischen Belastungen zum Teil schwer krank wurden. Als eines der ersten „Trainingsprogramme für die Seele“ entstand 1997 der „Tigertreff“. Hier arbeiteten Menschen an sich selbst – nicht weil sie krank waren, sondern weil sie mehr über sich erfahren und ihre Selbstwirksamkeit erhöhen wollten.

Von Anfang an standen die Angebote der Soulfit Factory auch denen zur Verfügung, die nicht über die nötigen finanziellen Mittel verfügten. Aber auch viele Führungskräfte, Schauspieler und Politiker fanden den Weg und profitierten von der Erfahrung der versierten, vielseitig ausgebildeten Beraterin, die heute hauptberuflich Wirtschaftsunternehmen in Sachen Mental Health (mentale Gesundheit) berät. Auch die Musik und andere Bereiche der Kreativität spielten von Anfang an eine Rolle für die Soulfitness. Die Gospel Pop CD „Vision of Peace“, die bekannten Soulfit CDs, und viele Artikel stammen aus Tina Wiegands Feder. Als Frontfrau trat sie mit „Soulfit & The Fizzis“ lange öffentlich auf. Aus dieser kreativen Kompetenz heraus entwickelte sie die „TAWO-Kreativtage“, die allen zur Verfügung stehen, die ihre Kreativität aktivieren möchten. An ihrem „Wiegandschen Lotus“, ihrem Orientierungmodell, das aus langjähriger Erfahrung entstanden ist, orientieren sich heute schon hunderte von Menschen. Seit 2010 bildet sie zum „Psychosophic Consultant“ aus.

Mit der Zusammenführung der ehemaligen Praxis mit den Sturmseglern trägt der Soulfit Factory e.V. die Tradition der liebevollen Wissensvermittlung weiter, um diejenigen zu unterstützen, die ihre Lebenskonzepte durch Eigenverantwortung verbessern wollen: einer der Königswege aus der Armut in ein zufriedenes, selbständige Leben im Wohlstand.